Nackenverspannungen lösen

Nackenverspannungen lösen:

Die 5 häufigsten Gründe & deren natürliche Behandlung

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Ursachen und wirksame Therapiemöglichkeiten zum Nackenschmerzen und Nackenverspannungen lösen.
Und warum die Craniosacrale Therapie eine wirksame Behandlungsmöglichkeit zu sein verspricht.

Fast jeder hat mindestens einmal in seinem Leben damit zu kämpfen! Der Nacken schmerzt, der Hals ist steif und die Nackenmuskulatur ist total verspannt. Oftmals beschränken sich die Beschwerden aber nicht nur auf den Nacken, sondern gehen mit Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen oder sogar Sehstörungen und Schwindel einher.

Um eine dauerhafte Lösung zu erreichen, ist ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich.
Deshalb ist es wichtig, die Ursachen für Ihre Verspannungen zu identifizieren und zu beheben.

Nackenverspannungen können viele Ursachen haben

Nackenverspannungen können viele unterschiedliche Ursachen haben und auf viele verschiedene Arten behandelt werden. Daher ist es für eine dauerhafte Lösung wichtig, die Ursache bzw. die Auslöser zu erkennen und zu verstehen!

(Hier finden Sie einen ganzheitlichen Fragebogen zum Thema Nackenverspannungen lösen!)

Die 5 häufigsten Ursachen und deren natürliche Behandlung!

1. Fehlhaltungsbedingte Nackenverspannungen

Ständig Sitzen wir: im Büro, im Auto oder auch abends vor dem Fernseher! Diese einseitige Belastung strapaziert unseren Körper, die Muskulatur der Hüften verkürzt, die Schultern fallen nach vorn und häufig wird der Kopf, wie bei einer Schildkröte nach vorn geschoben. Um dies auszugleichen versucht die Rückenmuskulatur uns wieder aufzurichten. Dieses Ungleichgewicht kann dann Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich verursachen!

Aber nicht jeder Mensch mit einer schlechten Haltung bekommt zwangsläufig Nackenverspannungen! Häufig liegen weitere begleitende Faktoren vor, die dann letztendlich zu Nackenverspannungen führen.

Mein Tipp

Raus aus der Fehlhaltung und wieder Abwechslung in den Alltag bringen, das reicht für viele schon aus, um die lästigen Verspannungen zu minimieren. Ist der Körper in seiner Fehlstellung aber so fest „eingefahren“, dann benötigt er häufig Unterstützung von aussen. Dies kann in Form von Yoga, gezielten Dehn- und Entspannungsübungen oder auch mittels Craniosacraler Therapie erfolgen.

2. Stress und emotionale Überlastung

Stress im Beruf, in der Partnerschaft und in der Familie, Ängste oder das Gefühl, überfordert zu sein, führen häufig zu einer inneren Anspannung. Diese Anspannung äußert sich oft im Bereich des Nackens. Die Redewendung «Mein Chef sitzt mir im Nacken!» weist darauf hin.

In unserem europäischem Kulturkreis ist es allgemein üblich, Gefühlsprobleme auf der Handlungsebene zu lösen. Sprich, wir bekämpfen Nackenverspannungen mit Muskeltraining und Dehnübungen an. Die asiatische Medizin hingegen lösen Gefühlsproblemen und stressbedingten Krankheiten in der Regel durch innere Reflexion und das Lösen der inneren Spannungen.

Regelmäßiges Üben der inneren Einkehr kann zu einem Zustand der Entspannung führen. Dies kann durch die Anwendung von Entspannungstechniken wie z.B. autogenes Training, progressive Muskelentspannung oder Meditation erreicht werden. Sie können diesen Zustand auch durch einen Waldspaziergang, durch Laufen oder das Hören von Musik erreichen. Es hat sich gezeigt, dass die Craniosacrale Therapie Menschen dabei hilft, diesen Zustand schneller und einfach zu erreichen.

Nackenverspannungen lösen: die 5 häufigsten Ursachen und deren Behandlung

3. Blockierungen in der Wirbelsäule

Unser Kopf ist schwer, er wiegt bei Erwachsenen ca. 6 kg. Dieses Gewicht balancieren wir auf unseren Schultern mit Hilfe der Wirbelsäule und der Nackenmuskulatur. Bei aufrechter Haltung ist dies alles kein Problem! Wird der Kopf jedoch ständig nach vorn gebeugt, müssen unsere Muskeln Schwerstarbeit leisten. Denn dann erhöht sich das relative Gewicht unseres Kopfes um mehr als das Dreieinhalbfache auf über 22 kg und der Druck auf unsere Wirbelsäule nimmt zu. Durch diese Fehlspannung können nun einzelne Bewegungsrichtung eingeschränkt werden, Wirbelkörper können sich minim verschieben und Nervenbahnen können irritiert werden, kurzum unsere Wirbelsäule blockiert.
Quelle: National Library of Medicine

Versuchen Sie sich ihrer Haltung bewusst zu werden, in welchen Situationen ist der Kopf ständig nach vorn geneigt und können Sie evtl. an Ihrer Position am Schreibtisch oder beim Autofahren etwas ändern?

Bestehende Blockaden kann der Chiropraktiker, der Osteopath oder der Therapeut für Craniosacral Therapie lösen. Der Chiropraktiker bezieht sich dabei nur auf die Knochen der Wirbelsäule und „knackst“ diese. Der Osteopath ist da schon etwas sanfter und bezieht Fehlspannungen der Muskulatur oder Einflüsse der inneren Organe mit ein.

Die ganzheitliche Herangehensweise der Craniosacral Therapie ist die sanfteste der Methoden. Sie bezieht neben der körperlichen Fehlspannung auch emotional-geistige und soziale Belastungen mit ein und hilft dem Körper wieder in Balance zu kommen.

4. Kiefersprobleme & Fehlsichtigkeit

Bei der Anspannung der Kiefermuskulatur wird auch die Nackenmuskulatur mit angespannt, dies ist normal. Viele Menschen neigen jedoch dazu, wenn sie gestresst sind die Zähne übermässig stark zusammen zu beißen. Dies wird als Bruxismus bezeichnet. Sprachliche Bilder, wie z.B. sich „in eine Sache verbeißen“ zeigen diese Reaktion auf Stress und psychische Belastungen. Neben Stress können aber auch Fehlstellungen des Kiefers oder schlecht sitzende Kronen zu einer Überlastung der Kiefermuskulatur führen.

Ähnlich wie beim Kiefer findet sich eine Verbindung zwischen unseren Augenmuskeln und den Nackenmuskeln. Überlasten wir die Augenmuskeln durch eine nicht optimale Brille oder ständiges Arbeit am Bildschirm, so kann dies ebenfalls in Nackenverspannungen resultieren.

Die Folge von chronisch überlasteter Kiefer- und Augenmuskulatur sind folglich Nackenverspannungen!

Liegt die Ursache in einer Fehlstellung des Kiefers oder einer schlecht sitzenden Krone, lohnt sich ein Gang zum Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Auch eine mögliche Fehlsichtigkeit sollte abgeklärt werden und gegebenenfalls korrigiert werden. Begleitend sind wir wieder beim lösen der innere Anspannung. (siehe Abschnitt Stress und emotionale Überlastung)

Zusätzlich zur Tiefenentspannung bietet die Craniosacrale Therapie auch bei diesen Beschwerdebildern sehr effektive manuelle Techniken zum Lösen von Fehlspannungen im Bereich des Kiefers, der Augen und des gesamten Schädels.

5. Blockaden im Beckenbereich, Beinlängenunterschied und Fehlstellungen der Füsse

Fussfehlstellungen, wie z.B. Senkfüsse, ein Beinlängenunterschied oder Blockaden im Beckenbereich bringen uns im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Gleichgewicht. Oft bemerken wir diese Fehlstellung gar nicht, denn unser Körper versucht sie gekonnt auszugleichen und zu kompensieren. Auf Dauer kann es jedoch zu Fehlbelastungen und Verspannungen kommen, die den ganzen Körper betreffen. Auch den Nacken! Sie sehen die Ursache für Nackenverspannungen muss nicht zwangsläufig im Bereich des Kopfes und des Nackens liegen.

Für die Behandlung macht es einen grossen Unterschied, ob die Fussfehlstellung sich z.B. nach einem „Umknick-Trauma“ entwickelt hat und der Beinlängenunterschied durch durch eine Fehlspannung im Becken bedingt ist oder diese Sachen auf Wachstumsunterschiede der Knochen zurückzuführen sind.

Ersteres wird als sogenannte funktionelle Störung bezeichnet. Sie hat eine klare Ursache und kann folglich wieder behandelt werden. Liegt eine Wachstumsunterschied in den Knochen vor, ist z.B. der rechte Oberschenkelknochen länger als der linke, dann sollte dieser Unterschied mittels korrigierenden Einlagen ausgeglichen werden. Ist der Körper wieder im Gleichgewicht, dann lösen sich in der Regel auch die kompensatorischen Fehlspannungen im Nacken auf.

Nackenverspannungen lösen – weitere Ursachen

Wie Sie sehen, können Nackenverspannungen vielfältige Ursachen haben. In diesem Artikel habe ich Ihnen einmal die wichtigsten Hauptursachen & Lösungen Zusammengefasst und erläutert. Erwähnenswert sind meiner Meinung nach aber auch noch folgende Ursachen:

  • Arthrose
  • Bandscheibenvorfall
  • Schleudertrauma und andere Unfälle

Um eine umfassende Lösung für Nackenverspannungen und Nackenschmerzen zu finden, ist es wichtig alle zugrundeliegenden Ursachen zu berücksichtigen.

Fazit: wie kann man erfolgreich Nackenverspannungen lösen

Nackenschmerzen werden oft durch eine Kombination verschiedener Faktoren verursacht. Deshalb reicht es nicht aus, nur die Muskeln zu entspannen, zu dehnen und zu kräftigen. Sie sollten auch daran denken, Ursachen und Auslöser zu ermitteln und gezielte Maßnahmenpakete zu entwickeln. Also nicht nur problemorientiert, da wo es weh tut arbeiten, sondern Lösungsorientiert die Ursachen eliminieren!

Craniosacrale Therapie – eine ganzheitliche Behandlungsmöglichkeit zum Nackenverspannungen lösen

Die Craniosacral-Therapie ist eine manuelle, nicht invasive Körperarbeit, bei der mit großer Sorgfalt und Geduld auf die Bedürfnisse und die Persönlichkeit des Klienten eingegangen wird. Craniosacral-Therapeuten unterstützen ihre Klienten auf ihrem Weg zur Selbstheilung, indem sie sanfte manuelle Impulse geben, die die Fehlspannung im Körper neutralisieren und somit eine Selbstregulierung des Körpers einleiten. Die Gesundheit im Menschen wird gefördert und unterstützt und die körpereigenen Ressourcen werden gestärkt. Diese Form der Behandlung kann bei Menschen aller Altersgruppen (vom Neugeborenen bis zum älteren Menschen) angewendet werden, auch wenn sie sich in einem sehr schmerzhaften oder gebrechlichen Zustand befinden. Im Jahr 2015 wurde die Cranial-Sacral-Therapie als Teil der Komplementärmedizin auf Bundesebene anerkannt.

Erfahren Sie hier mehr über «Was ist die Craniosacrale Therapie«.

Komplementaertherapeutin für Craniosacrale Therapie Birgit Sachers

Autor: Birgit Sachers

Nach über 20 Jahren Berufserfahrung habe ich etliche Klienten mit Nackenverspannungen gesehen. Und häufig sind die Ursachen und die Kombinationen der Ursachen für die Beschwerden so individuell wie die Menschen selbst. Daher gibt es nicht DIE eine Lösung oder DAS Wundermittel, sondern auf jeden einzelnen zugeschnittene Behandlungen.

Erreichen wir, dass der Klient seine innere Balance bzw. sein inneres Gleichgewicht wieder findet, dann benötigt er Warnsymptome, wie z.B. Nackenverspannungen nicht mehr um auf sich aufmerksam zu machen.

Share via
Copy link